Hauslinie: Landhaus
Als klassischer Vorreiter zum heutigen Einfamilienhaus gilt das Landhaus.

Als klassischer Vorreiter zum heutigen Einfamilienhaus gilt das Landhaus.

In früheren Zeiten galt dies als Ferienhaus der betuchteren Gesellschaftsschichten, welche sich in den freien Sommerwochen eine Auszeit fernab des Stadttrubels gönnten.

Hierbei legte man besonderen Wert auf den hohen Grad der Individualität und den großen Garten.

Auch heute gleicht dies noch dem damaligen Erscheinungsbild. Es handelt sich zumeist um ein freistehendes Wohnhaus, oftmals am Ortsrand mit einem großen Garten, der mit vielen Beeten und Bäumen bewirtschaftet wird.

Der heutigen Gestaltung seines individuellen Landhaustraumes sind dabei keinerlei Grenzen gesetzt. So gibt es weder eine klare Definition der Dachform, noch eine Typisierung ob ein- oder mehrstöckig.

Sehr bekannt sind die Highlights aus Holzelementen, welche besonders die Außenfassade des klassischen Landhausstils geprägt haben.

Dem gegenüber stehen die typischen Landhäuser mit einer Klinkerfassade, die dem Haus unteranderem das idyllische Flair verleiht.

Landhäuser bestechen besonders durch Ihr großes Platzangebot. Da in früheren Zeiten sowohl die Familie als auch die Bediensteten untergebracht waren, boten die Landhäuser viele Schlafräume und Rückzugsorte an. Auch aufgrund der damaligen Lage am Rande eines Ortes waren die Grundstücke billiger und die Grundstücke an sich größer. Heutzutage gibt es Landhäuser in allen Größen und Varianten, damit jeder sein eigenes Traumhaus individuell und auf seine Bedürfnisse gestalten kann. Traditionell ist es aber noch heute üblich neben dem großen Garten, ein oder mehrere Terrassen, um das Haus anzulegen.

Landhaus 140m²
Landhaus 155m²

Neugierig geworden?

Fordern Sie gleich unser kostenloses Infomaterial an vereinbaren Sie direkt einen Termin bei dem Baupartner in Ihrer Nähe!