Bauzeit:

Baubeginn: August 2020 Fertigstellung: Juli 2021

Bauteam:

Die Bauherren hatte stets das Gefühl "für voll genommen" zu werden und empfand die Zusammenarbeit als sehr unkompliziert.

Bauideen:

Mittendrin statt nur dabei: Frau Moll würde jedem Bauherrn empfehlen, Gewerke in Eigenleistung zu machen.

Selbst ist die Frau

Alexandra Moll hat nicht nur souverän und selbstbestimmt ihren Traum vom Eigenheim umsetzen lassen, sie hat sogar selbst daran mitgebaut. Dank des versierten Baupartners Eberhardt erlebte sie die Zusammenarbeit und den gesamten Bauablauf als sehr positiv. 

Alexandra Moll entschied sich ganz bewusst für ein Haus in Massivbauweise. Um dafür den richtigen Baupartner zu finden, informierte sie sich ausgiebig auf verschiedenen Messen in ihrer Region. Dabei lernte sie auch die Firma Eberhardt mit Geschäftsführer Hans Eberhardt und Verkaufsleiter Wolfgang Häufele kennen. Für Alexandra Moll passte es sofort auf der „menschlichen“ Ebene und sie fasste Vertrauen. Die Bauexperten vermittelten ihr stets das Gefühl, alle Themen offen ansprechen zu können. Auf die Hausplanung hatte sich Alexandra Moll gut vorbereitet. Sie brachte selbst erstellte Skizzen mit und präsentierte Ideen für die Raumaufteilung der beiden Geschosse. Der erfahrene Baufachmann Wolfgang Häufele optimierte die Vorlagen und erstellte gemeinsam mit der Bauherrin den perfekten Grundriss für ihr neues Zuhause. Auch die Nutzung des  Untergeschosses wurde akribisch durchgeplant. Den 34 m2 großen Hobbyraum im Keller nutzt die leidenschaftliche Schlagzeugerin als Übungsraum und zur Unterbringung ihrer Musikinstrumente.

Bauen lassen und selbst bauen

Die junge Bauherrin wusste genau, was sie wollte. Dazu gehörte auch eine vom offenen Wohn- und Essbereich abgetrennte Küche. Die Verbindung der Geschosse sollte durch eine geradlinige Treppe aus schönem Eichenholz gelöst werden. Einige Arbeiten im Innenausbau übernahm Alexandra Moll selbst, wodurch sie sich noch enger mit dem Hausbaugeschehen verbunden fühlte. Während der Rohbauphase genoss sie es aber auch, ganz entspannt den Baufortschritt zu verfolgen. Da Hans Eberhardt stets vor Ort war, konnte sich die Bauherrin regelmäßig und eng mit ihm austauschen und abstimmen. Sicherlich ein Grund, warum Alexandra Moll den gesamten Bauprozess in durchweg positiver Erinnerung behält. „Alles hat super funktioniert und es gab keine Probleme“, betont die zufriedene Hauseigentümerin. Geholfen hat ihr außerdem der Austausch mit anderen Bauherren oder Handwerkern im Freundeskreis. Das erste Mal durch den fertigen Rohbau zu gehen und den in die Realität umgesetzten Grundriss zu sehen, beschreibt sie als einen sehr besonderen Moment. Obwohl sie aus familiären Gründen nur Stück für Stück den Neubau beziehen konnte, fühlte sie sich gleich wie zuhause.

 

"Mein Haus ist mit viel Holz ausgestattet. Es ist sehr wohnlich, heimelig und strahlt sofort eine gemütliche Atmosphäre aus."

Alexandra Moll

Kommen Sie Ihrem Traumhaus ein Stück näher